Luckenberger Schule

Am 02.05.2017 war es soweit, der special guest, die Märkische Schalmeienkapelle, hatte zu diesem Termin verbindlich zugesagt.

Bereits eine kleine Tradition, die Schülerband "AllStars" eröffnete den Abend unter den gestrengen Augen und Ohren ihrer Vorgänger, die nun an weiterführenden Schulen der Musik treu geblieben sind und gern an die Zeit an der Luckenberger Schule zurückdenken, besonders  mit Herrn Nachtigall in eben dieser Band, der sie den Namen gaben.

Durchaus der harte Kern, gemeinsam mit einigen Eltern, Schülern und Gästen, die bisher keine Veranstaltung versäumten.

Und so war es eine Freude für das Kollegium, unterstützt von Schülern, die Rahmenbedingungen zum Gelingen zu schaffen.

Zu Beginn wurden die Sicherheitsmaßnahmen vom Amt in Augenschein genommen und uns nach Auswertung deren Einhaltung und eine gute Organisation bescheinigt.

Mireen Brandt spielte Triola, sie übt oft mit ihrer Omi.

Frau Grund initiierte den Rezitationswettbewerb an der Luckenberger Schule.In der Kategorie 4.-6. Klasse belegten Lea Lansky und Nicole Conopliova mit ihrem Gedicht "Freundschaft" den zweiten Platz.Viele Schüler nahmen teil. Sie trugen nicht nur ein Gedicht vor, es musste auch selbst geschrieben sein. Der Vortrag von Lea und Nicole berührte die Zuhörer.

Die 5a trat als Chor auf mit dem Titel: "I love my life".

Lukas Schulz war Sieger der Kategorie 1.-3. Klasse des Rezitatorenwettbewerbes mit seinem Gedicht: Der Himmel. Souverän trug er es vor.

Hannes Braune hatte sich am Vormittag eine Verletzung zugezogen, musste am Abend noch einen Arzt aufsuchen. Er spielte trotzdem auf der Geige, viele Jahre übt er und fand ungeteilte Anerkennung und Bewunderung bei allen Zuhörern.

Die FLEX 1 löste einen Tanzalarm aus. Unsere Jüngsten waren mit soviel Eifer dabei, dass es toll wäre, sie zur Einschulung noch einmal zu sehen.

Die AllStars rundeten die 30 Minuten ab, die unseren Kindern jeweils zur Verfügung stehen.

Am 31.05.2017 sind sie vom Ministerpräsidenten in die Staatskanzlei eingeladen. Was sie dort machen? Natürlich singen! Wir sind uns sicher, dass sie die Luckenberger Schule würdig vertreten.

Nun wurde die Halle von einer ungeahnten Lautstärke erfüllt: Die Schalmeien. Lautstärke und Können. Sie waren längst vor uns vom Ministerpräsidenten eingeladen. Kein Wunder, es gibt sie schon seit 1958.Den Titel "Landesmeister" haben sie mehrmals erfolgreich verteidigt...

Titel wie "The lion sleeps tonight", "Biene Maja", "Surfin" wurden von den Schülern gut erkannt.

Einmal war es eine coole Melodie, nur, was war das? Eine Kollegin meinte: "Marmor, Stein und Eisen bricht" von Drafi Deutscher.

Aha, nur, wer ist das??? Kann ja mal gegoogelt werden, vielleicht hatte der Mann noch mehr coole Melodien...

Am Ende verkündete die Rektorin, dass bis zur Anschaffung eines Hallenschutzbelages, dieses Mal trugen wir, wie sonst auch, Schuhschoner bzw. nur Strümpfe, keine Veranstaltung in der Halle mehr stattfinden darf.

Erste Spenden gingen gleich nach der Kleinen Luckenberger Musik ein. Sport macht Spaß in der rekonstruierten Halle, sie und wir können mehr, Sie werden von uns hören.

 

Schüler der Luckenberger Schule

Weitere Bilder finden Sie in der Bildergalerie (Klick)!

 

 

 Hilight des Monats

VI. Kleine Luckenberger Musik

 


 

 Webmail

15.07.15 09.30 Uhr Zeugnisausgabe
Unsere Android App
Mit unserer Android App erfahren Sie News, Termine und den aktuellen Vertretungsplan unserer Schule.
Google Play

Die Android App wurde mit freundlicher Unterstützung von
BCB WebHouse
erstellt und zur Verfügung gestellt


Fotografische Unterstützung durch:

Obscuraphoto
Web: www.obscuraphoto.de
Wir sind auf Facebook
Profitieren mit Google Adsense